Die Prager Burg
x

Die Prager Burg

Die Prager Burg

Die Prager Burg, oder auch der Hradschin, ist die eigentliche Dominante Prags und beschließt symbolisch den Königsweg, auf dem sich das Grandhotel Praha befindet. Als Sitz der böhmischen Herrscher und heute des Präsidenten gehört es zu den bedeutendsten historischen Sehenswürdigkeiten der Tschechischen Republik.

Auch wenn sie immer vor allem als Herrschersitz wahrgenommen wurde, auf ihrem Gelände entstand im Laufe der Zeit eine Reihe von Palästen und Kirchen in fast allen architektonischen Stilen des vergangenen Jahrtausends.

Um den größten Aufschwung und die größte Entwicklung hat sich Kaiser Karl IV verdient gemacht. Dieser ließ 1344 den bedeutendsten Teil des Hradschins - die St.-Veits-Kathedrale gründen. Der St.-Veits-Dom ist der größte Prager Dom und außer Gottesdiensten fanden hier auch die Krönungen der böhmischen Könige und Königinnen statt. Hier wurden die böhmischen Herrscher beigesetzt und werden auch die böhmischen Krönungskleinodien aufbewahrt. Somit ist die Kathedrale ein Identitätssymbol des tschechischen Volkes. Außer den sterblichen Überresten der Regenten werden hier auch die Gebeine der Heiligen, Adligen und Erzbischöfe bewahrt.

Jeder böhmische Herrscher beteiligte sich am Aus- oder Umbau bestimmter Teile der Prager Burg. Vladislav Jagellonský ließ hier den ersten Bau mit Renaissanceelementen in Böhmen bauen, den berühmten Vladislavsaal, der mit einem herrlichen Gewölbe geschmückt ist. Seinen Einfluss auf die Entwicklung der Architektur hatte auch Kaiser Rudolf II., bekannt für sein Interesse an esoterischen Wissenschaften. Einen bedeutenden Umbau ließ im 18. Jahrhundert auch die Kaiserin Maria Teresia vornehmen.

Die Prager Burg, zu der von der Kleinseite her die alten Schlosstreppen entlang der Burgmauer führen, bilden heute ein Ensemble kostbarer Denkmäler, zu denen z. B. das Goldene Gässchen mit den Miniaturhäusern gehört, die ursprünglich von Goldschmieden bewohnt wurden. Eine Erwähnung verdienen auch die herrlichen Königsgärten, die Basilika des Hl. Georg, der Lobkowitzpalast - Sitz der Adelsfamilie Lobkowitz und das Renaissancelustschloss der Königin Anna, das sogenannte Belvedere.

Durch seine Vielfältigkeit begeistert der Hradschin zweifellos jeden Besucher. Der Königsweg vom Grandhotel Praha bis ins Herz des Hradschin - der St-Veits-Kathedrale beschert Ihnen ein einmaliges historisches Erlebnis.

 

 

 

Angebote»
Gutscheine
neu mobile hotel-app
Alle Angebote
VORAUSZAHLUNG Zahlen Sie im Voraus und sparen Sie bis za 30% - verfügbar nur auf der Webseite LÄNGER FÜR WENIGER Bleiben Sie 2 oder mehr Nächte und sparen Sie! LUXUS APARTMENTS Luxus Apartments